Die Verbandsgeschichte des Kreisfeuerwehrverbandes Tübingen e.V.

Die Verbandsgeschichte des Kreisfeuerwehrverbandes Tübingen e.V.

Ältestes Bild der Freiwilligen Feuerwehr Tübingen. Die farbige Zeichnung zeigt die 1847 als Pompier-Corps gegründete Freiw. Feuerwehr Tübingen um 1850 im Bereich vor dem 1.Tor zum Schloss. Alle sind im hellen Drillich der Turner zu sehen. Links die abgeprotzte neue Metz Stadtfeuerspritze und rechts der Gerätewagen. Im Hintergrund eine Mannschaft mit Messinghelmen teilweise mit Hakenleitern, links der Signalhornbläser, rechts hinten der dicke Büttel mit Säbel.

Der Bezirksfeuerwehrverband Tübingen: gegründet 1911

Die Vorsitzenden:

  • 1911 – 1919 Carl Haag Kdt. FF Tübingen
    Malermeister
  • 1919 – 1922 Friedrich Dannemann Kdt. FF Tübingen
    Werkmeister
  • 1922 – 1928 Karl Fischer Kdt. FF Tübingen
    Oberamtsgeometer
  • 1928 – 1938 Karl Morlock Kdt. FF Tübingen
    Küfermeister

Bezirksfeuerwehrverband Rottenburg: gegründet 1922

Die Vorsitzenden:

  • 1922 – 1927 August Glöggler Kdt. FF Rottenburg
    Schneidermeister
  • 1927 – 1936 Josef Baur Kdt. FF Ergenzingen
  • 1938 Auflösung des Bezirks-, Landes- und des Deutschen-Feuerwehr-Verbandes

Kreis-Feuerwehr-Verband Tübingen: Neugründung 1950

Die Vorsitzenden:

  • 1950 – 1960 Paul Braun Kommandant FF Tübingen
  • 1960 – 1965 Karl Kurz Kommandant FF Hirrlingen
  • 1965 – 1983 Wilhelm Landenberger KBM Tübingen
  • 1983 – 1998 Fritz Dürr Kommandant WF Egeria und Abteilung Tüb.-Lustnau
  • 1998 – 2012 Karl Hermann KBM, Nehren,
    von 2003 – 2012 Vizepräs. LFV
  • Seit 2012 Bernd Strohmaier,
    Kommandant in Mössingen